Pollenwiki-rot.png

Peucedanum venetum

Aus Pollen-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

English version

VPeucedanum venetum.JPG Familie: Apiaceae (Doldengewächse (Umbelliferae))
Deutscher Name: Venezianischer Haarstrang
Pollengrösse: 25 (22.4-26.1); 14 (11.6-15.5) μm (Small)
Pollenklasse: 14 Tricolporatae mit psilaten, scabraten, verrucaten oder microverrucaten Skulpturen, 14.11 Apiaceae, 14.11.11 Sammelgruppe
Pollen: Polygonal bis leicht dreieckig, prolat (PoFormI ca. 1.66-2.07), tricolporat, isopolar, verrucat. Die Aperturmembranen sind nicht ornamentiert. Colpi lang. In einer Pollenprobe wurden dicolporate Pollen gefunden. Siehe unten.
Präparatenummer: 15-031, 15-031-1, 15-031-2
Diskussion: Kommentare und Hinweise zu Peucedanum venetum ans Pollen-Wiki senden


Neue, bicolporate Pollenform: Grösse: 24 (20.0-27.8) μm; 15 (13.1-16.7) μm. Rechteckig bis oval, prolat (PoFormI ca. 1.40-1.93), meist dicolporat, isopolar, verrucat. Aperturmembranen sind nicht ornamentiert. Colpi lang. Die meisten PK sind der Länge nach eingeschnürt und an den Pollen in Form zweier "Enden" auseinanderlaufend (ähnlich einem engen "X"). An den Breitseiten befindet sich je eine gemeinsame Aperturöffnung. Innerer Porendurchmesser um 3.2 (2.9-3.7) μm. Trotz ausgiebiger Recherche im Internet konnte ich keine entsprechenden Artikel oder Bilder über diese Apiaceen-Pollen-Zwillinge finden. Es scheint, dass hier im Pollen-Wiki die ersten Bilder dieser Pollenform zu finden sind (Stand 24.08.2016). Nach einer erneuten Probennahme konnten keine PK mit "Zwillingsbildung" mehr gefunden werden. Wahrscheinlich zeigten nur ganz wenige Blüten/Antheren dieses Phänomen. Es könnte sich um eine genetische Mutation oder um eine Störung in der Pollenentwicklung handeln.
Zusammenfassung: Ungewöhnliche Pollenform bei Peucedanum venetum, Zeitschrift "Mikroskopie", Nr. 1, 2017, S. 40-43


Pollen Peucedanum venetum tricolporat
Peucedanum venetum, üblicher Pollen, 15-031-2Mutation Pollen Peucedanum venetum 15-031Mutation Pollen Peucedanum venetum 15-031 Von: Dr. Martina Weber Department of Structural & Functional Botany Pollen Research Group Biodiversity Center University Vienna Rennweg 14 A-1030 Vienna
Das REM-Bild wurde mir freundlicherweise von Frau Prof.Dr.Martina Weber aus Wien zur Verfügung gestellt.

Stebler Th., Peucedanum venetum, Pollen-Wiki, https://pollen.tstebler.ch/MediaWiki/index.php?title=Peucedanum_venetum (11. Dez. 2019).

Pollenkorndurchmesser. VerySmall < 15; Small 15 bis 25; Medium 26 bis 50; Large 51 bis 100; VeryLarge > 100 μm.

Einteilung der Pollenkörner nach Art, Aussehen und Anordnung der Aperturen.

Die an der Oberfläche der Exine herausragenden Formelemente, wie Dornen, Keulen, Netze oder Warzen.

Form des PK langgestreckt. PoFormI 1.33-2.
Prolat.jpg

Verhältnis des aequatorialen zum polaren Pollenkorndurchmesser: Peroblat < 0.5; Oblat 0.5 - 0.75; Sphäroid 0.75 - 1.33; Prolat 1.33 - 2.0; Perprolat > 2.0.

Pollenkorn mit 3 Colpi und 3 integrierten Poren.

Das Pollenkorn hat identische Nord- und Südpole. Der Äquator ist eine der Symmetrieebenen. Siehe auch Heteropolar.

Warzenförmige Skulptur der Exine. Mindestens 1 μm breit. Am oberen Ende abgerundet und an der Basis nicht eingeschnürt.

Zu Deutsch auch Kolpus. Langgestreckte, spaltförmige Apertur. Mindestens doppelt so lang wie breit.

Pollenkorn