Ausrüstung

Aus Pollen-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Banner.jpg

English version

Mikroskop, Kamera und Software

  • Lichtmikroskop Weso BM Pro1100 (passende Ersatzleuchte: Osram HLX 64250 Xenophot 20W 6V G4), Vergrösserung meist 400x (Okular WF 10x/Objektiv 40/0.65x) oder 600x (Okular WF 10x/Objektiv 60/0.85x)
  • Moticam 1000 und Moticam 5M mit MoticImages V2.0/Windows 10 Professional 64 ->Moticam
  • Zum Wiederauffinden von interessanten Strukturen im Pollenpräparat benutze ich einen Pyser S7 England Finder.
    Pyser.jpg
  • CombineZP, Image Stacking Software by Alan Hadley ->Homepage
  • Picolay Image Stacking Software by Heribert Cypionka ->Homepage
  • Statistische Auswertung der gesammelten Daten mit dem Excel-AddIn WinStat


Herstellung Pollenpräparat

Wenn nicht anders angegeben: Färbung mit Fuchsin-Lösung und Einbettung in Kaiser Glycerin-Gelatine. Ab Präparat 9-100 wird die bereits gefärbte Glyceringelatine nach Kaiser verwendet. Die Glycerin-Gelatine wird mittels eines Pearl USB Tassenwärmers, Model 834 aufgeschmolzen. Nach dem Erkalten wird um das Deckglas ein Rand mit Nagellack gezogen. Entfetten der Pollen mit einigen Tropfen Ether.
Tassenwärmer.jpg

Fuchsin-Lösung

5 ml Glycerin + 10 ml EtOH 96% + 15 ml Aqua purificata + 12 Tropfen einer gesättigten Lösung basischen Fuchsins (C.I. 42510, z.B. Merck 1.15937).

Chloralcarmin-Lösung (CCF-Färbung: Pollen-Kern-Färbung)

0.2 g Karmin in 12 ml Alkohol 96% und 5 ml Salzsäure 25% suspendieren und im mit Alu-Folie verschlossenen Reagenzglas 30 Minuten im leicht siedenden Wasserbad erhitzen. Erkalten lassen, den verdampften Alkohol ersezten. 10 g Chloralhydrat zugeben und filtrieren.

Lactophenolblau

20 ml Aqua purificata, 20 ml Acidum lacticum, 20 ml Glycerin 85% mischen. 20 g Phenolum und 0.05 g Anilinblau (Methylblau) zugeben (nach Romeis S. 328, Kremer s. 278: 9.3.45).

Glyceringelatine nach Kaiser

7 g Gelatina alba Golddruck, 42 g Aqua purificata, 50 g Glycerin 85%, 0.5 g Phenol
Die Gelatine in einer Plastik-Spritzflasche in der Wasser-Glycerinmischung auf dem Wasserbad bei ca. 60°C lösen. Phenol zugeben und schlierenfrei mischen. Solange im Wasserbad stehen lassen, bis sich alle Luftblasen an der Oberfläche gesammelt haben. Die Spritzflasche langsam drehen und in 30 ml Pulvis PET braun abfüllen und erkalten lassen (nach Romeis).

Glyceringelatine nach Kaiser mit Fuchsin (0.014%) gefärbt [ab Präparat 09-100 Standard]

14 g Gelatina alba Golddruck, 84 g Aqua purificata, 100 g Glycerin 85%, 0.5 g Phenol, 14 mg Fuchsin (C.I. 42510, z.B. Merck 1.15937)
Die Gelatine und das Fuchsin im Wasser und dem Glycerin 85% in einer Plastik-Spritzflasche auf dem Wasserbad bei ca. 60°C lösen. Phenol zugeben und schlierenfrei mischen. Solange im Wasserbad stehen lassen, bis sich alle Luftblasen an der Oberfläche gesammelt haben. Die Spritzflasche langsam drehen und in 30 ml Pulvis PET braun abfüllen und erkalten lassen.

Gemäss Moore quellen die Pollenkörner in Glyceringelatine etwas auf und sind etwa um 1.25 grösser als in Wirklichkeit.

Glycerin-Gelatine nach Kisser

10 g Gelatina alba Golddruck, 35 g Aqua purificata, 30 ml Glycerin 99%, 0.5 g Phenolum (nach Goldene Engel Apotheke/Stebler).

Chloralhydrat-Lösung

16 g Chloralhydrat in 10 g Aqua purificata auflösen und 5 ml Glycerin 85% zugeben (nach Kremer S. 258: 9.1.21).