Pollenwiki-rot.png

Jasione laevis

Aus Pollen-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
VJasione laevis.JPG Familie: Campanulaceae (Glockenblumengewächse)
Deutscher Name: Ausdauerndes Sandglöckchen
Pollengrösse: 35 (33.4-39.5) μm (Medium)
Pollenklasse: 32 Stephanoporatae, 32.11 Campanulaceae, 32.11.1 Jasione montana-Typ
Pollen: Rundlich, sphäroid (PoFormI ca. 0.90; 0.88-0.94), isopolar bis heteropolar, echinat. Sehr kurze Echini. Meist 3-(4) Poren mit Anulus. Die Poren liegen meist in der Aequatorebene, aber nicht immer.
Präparatenummer: 17-035
Diskussion: Kommentare und Hinweise zu Jasione laevis ans Pollen-Wiki senden


Pollen von Jasione laevis

Stebler Th., Jasione laevis, Pollen-Wiki, https://pollen.tstebler.ch/MediaWiki/index.php?title=Jasione_laevis (09. Dez. 2019).

Pollenkorndurchmesser. VerySmall < 15; Small 15 bis 25; Medium 26 bis 50; Large 51 bis 100; VeryLarge > 100 μm.

Einteilung der Pollenkörner nach Art, Aussehen und Anordnung der Aperturen.

Form des Pollenkorns kugelförmig. PoFormI 0.75-1.33.

Verhältnis des aequatorialen zum polaren Pollenkorndurchmesser: Peroblat < 0.5; Oblat 0.5 - 0.75; Sphäroid 0.75 - 1.33; Prolat 1.33 - 2.0; Perprolat > 2.0.

Das Pollenkorn hat identische Nord- und Südpole. Der Äquator ist eine der Symmetrieebenen. Siehe auch Heteropolar.

Die beiden Pole des Pollenkorns sind verschieden. Das PK ist meist ei- bzw. maiskornförmig. Siehe auch Isopolar.
Heteropolar.jpg

Stäbchenförmige, zugespitzte Skulptur der Exine. Länger als 1 μm.
Echinat.jpgEchinatz.jpg

Gebiet, das eine Pore wallförmig umgibt (anulat). Meist eine Verdickung oder Ausdünnung der Ektexine.