Pollenwiki-rot.png

Vitis vinifera

Aus Pollen-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
VVitis vinifera.JPG Familie: Vitaceae (Weinrebengewächse)
Deutscher Name: Kultur-Weinrebe
Pollengrösse: 22 (20.0-25.3); Inaperturate PK: 21 (18.5-28.9) μm (Small)
Pollenklasse: 22 Tricolporatae mit reticulaten, microreticulaten oder fossulaten Skulpturen, 22.7 Vitis und 07 Inaperturatae inkl. Polyplicatae: Dimorphismus Inaperturatae/Tricolporatae
Pollen: 11-069: Vitis vinifera ssp. vinifera: Rund bis leicht dreieckig, sphäroid bis leicht prolat, isopolar, rugulat bis reticulat. Aperturmembranen sind nicht ornamentiert. Schmale Colpi mit Margi. Kleine Poren mit Anulus, Porendurchmesser ca. 3 (3.0-3.6) μm. Kleines Polarfeld (PolFeldI ca. 0.24). Schon leicht angetrocknete PK. Getrocknete PK sind hexagonal.

17-025: Vitis vinifera: Rund bis leicht dreieckig, sphäroid (PolFeldI ca. 1.00; 0.95-1.07), isopolar, deutlich reticulat. Die Aperturmembranen sind leicht körnig ornamentiert. Die Brochi an den Polen sind grösser als gegen den Aequator. Kleine Poren mit Anulus. Porendurchmesser um 3 μm. Kleines Polarfeld (PolFeldI ca. 0.23; 0.15-0.29). Grösse Medium: 26 (23.6-29.2) μm.
Inaperturat (7-038) ssp. sylvestris: Rund bis ovoid, sphäroid (PoFormI ca. 0.93 bzw 1.07), inaperturat, scabrat auf microreticulat. Gallardo et al. untersuchten die Pollen von Vitis vinifera ssp. sylvestris und fanden unterschiedliche Pollenformen: "Dimorphism in pollen. Typically two aperture types were observed. Tricolporate pollen grains were observed in male pollen, and unaperturate grains were observed in “female” pollen". Dies könnte den vorliegenden inaperturaten Pollen erklären. Auch in Vitis aestivalis ist Pollendimorphismus beschrieben worden (Kevan et al.). Pollen-Dimorphismus tritt u.a. bei Cerastium-, Limonium- und Waltheria-Arten auf. Es könnten aber auch Pollemkornmutterzellen sein. Siehe auch Vitis labrusca.

Präparatenummer: 11-069, 17-025 (Tricolporat) und 7-038 (Inaperturat)
Diskussion: Kommentare und Hinweise zu Vitis vinifera ans Pollen-Wiki senden


11-069 Vitis vinifera tricolporat 17-025 Vitis vinifera tricolporat 7-038 Vitis vinifera mit inaperturaten PollenInaperturat Tricolporat
Siehe auch:

Stebler Th., Vitis vinifera, Pollen-Wiki, https://pollen.tstebler.ch/MediaWiki/index.php?title=Vitis_vinifera (20. Feb. 2020).

Pollenkorndurchmesser. VerySmall < 15; Small 15 bis 25; Medium 26 bis 50; Large 51 bis 100; VeryLarge > 100 μm.

Pollenkorn

Einteilung der Pollenkörner nach Art, Aussehen und Anordnung der Aperturen.

Die an der Oberfläche der Exine herausragenden Formelemente, wie Dornen, Keulen, Netze oder Warzen.

Form des Pollenkorns kugelförmig. PoFormI 0.75-1.33.

Form des PK langgestreckt. PoFormI 1.33-2.
Prolat.jpg

Das Pollenkorn hat identische Nord- und Südpole. Der Äquator ist eine der Symmetrieebenen. Siehe auch Heteropolar.

Längliche (>1 μm) und unregelmässig angeordnete Skulpturen der Exine. Nicht striat und nicht reticulat.

Netzartige Skulpturen der Exine. Die Maschen des Netzes werden als Muri bezeichnet.
Reticulat.jpgReticulat1.jpg

Zu Deutsch auch Kolpus. Langgestreckte, spaltförmige Apertur. Mindestens doppelt so lang wie breit.

Gebiet, das eine Pore wallförmig umgibt (anulat). Meist eine Verdickung oder Ausdünnung der Ektexine.

Region am und um die Pole des Pollenkorns, die durch benachbarte Colpispitzen oder Porenränder begrenzt wird.

Polarfeldindex: P/aequatorialen Pollenkorndurchmesser. Klein < 0.25; Mittelgross 0.25 - 0.5; Gross >0.5 - 0.74; Sehr gross > 0.75.
PolfeldIndex.jpg

Masche eines Netzes. Dieses besteht aus dem Lumen des Netzes und der Hälfte der begrenzenden Wände.

Verhältnis des aequatorialen zum polaren Pollenkorndurchmesser: Peroblat < 0.5; Oblat 0.5 - 0.75; Sphäroid 0.75 - 1.33; Prolat 1.33 - 2.0; Perprolat > 2.0.

Punktförmige Exineskulpturen mit kleinen , punktartigen Skulpturelementen (<1 μm) oder andersförmige, kleine Skulpturen, die im LM noch knapp erkennbar sind. Siehe auch gemmat.
Scabratz.jpg