Pollenwiki-rot.png

Sechium edule

Aus Pollen-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
VSechium edule.JPG Familie: Cucurbitaceae (Kürbisgewächse)
Deutscher Name: Chayote, Chouchou
Pollengrösse: 65 (53.2-73.3) μm (Large)
Pollenklasse: 25 Stephanocolporatae
Pollen: Quadratisch bis pentagonal, sphäroid (PolFeldI ca. 0.90-0.94), tetracolporat, pentacolporat, isopolar, reticulat. 4-5 Aperturöffnungen. Die Aperturmembranen sind körnig ornamentiert; Anulus um Pore.

Gemäss Alvadro et al. sind die Pollen von Sechium edule stephanocolpat, mit 9-11 Colpi.[1]

Präparatenummer: 15-017
Diskussion: Kommentare und Hinweise zu Sechium edule ans Pollen-Wiki senden


Pollen von Sechium edule

  1. Alvadro J.L. et al., Palynological evidence for the generic delimitation of Sechium (Cucurbitaceae) and its allies, Bull. Br. Mus. nat. Hist. (Bot.) (1992) 22 (2): 109-121 (PDF-File)

Stebler Th., Sechium edule, Pollen-Wiki, https://pollen.tstebler.ch/MediaWiki/index.php?title=Sechium_edule (20. Feb. 2020).

Pollenkorndurchmesser. VerySmall < 15; Small 15 bis 25; Medium 26 bis 50; Large 51 bis 100; VeryLarge > 100 μm.

Einteilung der Pollenkörner nach Art, Aussehen und Anordnung der Aperturen.

Form des Pollenkorns kugelförmig. PoFormI 0.75-1.33.

Polarfeldindex: P/aequatorialen Pollenkorndurchmesser. Klein < 0.25; Mittelgross 0.25 - 0.5; Gross >0.5 - 0.74; Sehr gross > 0.75.
PolfeldIndex.jpg

Das Pollenkorn hat identische Nord- und Südpole. Der Äquator ist eine der Symmetrieebenen. Siehe auch Heteropolar.

Netzartige Skulpturen der Exine. Die Maschen des Netzes werden als Muri bezeichnet.
Reticulat.jpgReticulat1.jpg

Gebiet, das eine Pore wallförmig umgibt (anulat). Meist eine Verdickung oder Ausdünnung der Ektexine.

Rundliche bis ovale Apertur. Direkte Oeffnung in der Exine.
Saponaria officinalisCZP2.jpg

Zu Deutsch auch Kolpus. Langgestreckte, spaltförmige Apertur. Mindestens doppelt so lang wie breit.