Pollenwiki-rot.png

Nymphaea immutabilis: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Pollen-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
K
Zeile 11: Zeile 11:
 
| nr  =20-038
 
| nr  =20-038
 
}}
 
}}
[[File:Nymphaea immutabilis.jpg|Pollen von {{PAGENAME}}|1024px]]
+
[[File:Nymphaea immutabilis.jpg|Pollen von {{PAGENAME}}|1280px]]
 
{{Zitieren}}
 
{{Zitieren}}

Version vom 4. Dezember 2018, 15:16 Uhr

VNymphaea immutabilis.JPG Familie: Nymphaeaceae (Seerosengewächse)
Deutscher Name: Queensland-Seerose
Pollengrösse: 49 (45.6-51.3) μm (Medium)
Pollenklasse: 08 Monoporatae, 8.1. Nymphaea
Pollen: Rund, sphäroid bis optisch leicht oblat (PoFormI ca. 0.86; 0.83-0.88), heteropolar, monosulcat, an einem Pol scabrat, am anderen grob striat. Ringartige Apertur. Kapp teilt diese Familie bei den "09 Monocolpatae" ein.
Präparatenummer: 20-038
Diskussion: Kommentare und Hinweise zu Nymphaea immutabilis ans Pollen-Wiki senden


Pollen von Nymphaea immutabilis

Stebler Th., Nymphaea immutabilis, Pollen-Wiki, https://pollen.tstebler.ch/MediaWiki/index.php?title=Nymphaea_immutabilis (21. Nov. 2019).

Pollenkorndurchmesser. VerySmall < 15; Small 15 bis 25; Medium 26 bis 50; Large 51 bis 100; VeryLarge > 100 μm.

Einteilung der Pollenkörner nach Art, Aussehen und Anordnung der Aperturen.

Form des Pollenkorns kugelförmig. PoFormI 0.75-1.33.

Form des PK abgeflacht. PoFormI 0.5-0.75.
Oblat2.jpg

Verhältnis des aequatorialen zum polaren Pollenkorndurchmesser: Peroblat < 0.5; Oblat 0.5 - 0.75; Sphäroid 0.75 - 1.33; Prolat 1.33 - 2.0; Perprolat > 2.0.

Die beiden Pole des Pollenkorns sind verschieden. Das PK ist meist ei- bzw. maiskornförmig. Siehe auch Isopolar.
Heteropolar.jpg

Punktförmige Exineskulpturen mit kleinen , punktartigen Skulpturelementen (<1 μm) oder andersförmige, kleine Skulpturen, die im LM noch knapp erkennbar sind. Siehe auch gemmat.
Scabratz.jpg

Strangförmige, mehr oder weniger parallele Skulpturen der Exine.
Striat.jpg Striat1.jpg

(Keimpore) Sichtbare, potentielle Austrittsöffnung für einen Pollenschlauch. Oeffnung oder dünnere Zone der Exine. Oft in charakteristischen Mustern angeordnet.