Pollenwiki-rot.png

Codonopsis pilosula

Aus Pollen-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
VCodonopsis pilosula.JPG Familie: Campanulaceae (Glockenblumengewächse)
Deutscher Name: Dang Shen Tigerglocke
Pollengrösse: 45 (40.3-48.7) μm (Medium)
Pollenklasse: 24 Stephanocolpatae
Pollen: Polygonal, sphäroid bis optisch leicht oblat (PoFormI ca. 0.85), isopolar, Skulpturen im LM schwierig zu erkennen: rugulat-striat bis scabrat. Die Aperturmembranen sind körnig ornamentiert. Anzahl Colpi 7 - 9.
Präparatenummer: 12-032
Diskussion: Kommentare und Hinweise zu Codonopsis pilosula ans Pollen-Wiki senden


Pollen von Codonopsis pilosula

Stebler Th., Codonopsis pilosula, Pollen-Wiki, https://pollen.tstebler.ch/MediaWiki/index.php?title=Codonopsis_pilosula (15. Dez. 2019).

Pollenkorndurchmesser. VerySmall < 15; Small 15 bis 25; Medium 26 bis 50; Large 51 bis 100; VeryLarge > 100 μm.

Einteilung der Pollenkörner nach Art, Aussehen und Anordnung der Aperturen.

Form des Pollenkorns kugelförmig. PoFormI 0.75-1.33.

Form des PK abgeflacht. PoFormI 0.5-0.75.
Oblat2.jpg

Verhältnis des aequatorialen zum polaren Pollenkorndurchmesser: Peroblat < 0.5; Oblat 0.5 - 0.75; Sphäroid 0.75 - 1.33; Prolat 1.33 - 2.0; Perprolat > 2.0.

Das Pollenkorn hat identische Nord- und Südpole. Der Äquator ist eine der Symmetrieebenen. Siehe auch Heteropolar.

Die an der Oberfläche der Exine herausragenden Formelemente, wie Dornen, Keulen, Netze oder Warzen.

Lichtmikroskop

Längliche (>1 μm) und unregelmässig angeordnete Skulpturen der Exine. Nicht striat und nicht reticulat.

Strangförmige, mehr oder weniger parallele Skulpturen der Exine.
Striat.jpg Striat1.jpg

Punktförmige Exineskulpturen mit kleinen , punktartigen Skulpturelementen (<1 μm) oder andersförmige, kleine Skulpturen, die im LM noch knapp erkennbar sind. Siehe auch gemmat.
Scabratz.jpg

Zu Deutsch auch Kolpus. Langgestreckte, spaltförmige Apertur. Mindestens doppelt so lang wie breit.