Pollenwiki-rot.png

Cestrum nocturnum: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Pollen-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
K (Textersetzung - „Pollen:“ durch „“)
K (Textersetzung - „PoFeldI“ durch „PolFeldI“)
Zeile 8: Zeile 8:
 
| pkd ={{PK14}}
 
| pkd ={{PK14}}
 
| pk  =Tricolporat-psilat
 
| pk  =Tricolporat-psilat
| bm  = Rund bis leicht dreieckig, sphäroid (PoFormI ca. 0.94-1.01), isopolar, psilat bis leicht scabrat. Aperturmembranen sind meist in einem prominentnen Mittelstreifen (opercelartig) ornamentiert. Mittelgrosses Polarfeld (PoFeldI ca. 0.25). Die Poren mehr oder weniger rechteckig, in der Aequatorebene breit auslaufend (ähnlich einer Gürtelfurche). Exine oft aufgeplatzt.
+
| bm  = Rund bis leicht dreieckig, sphäroid (PoFormI ca. 0.94-1.01), isopolar, psilat bis leicht scabrat. Aperturmembranen sind meist in einem prominentnen Mittelstreifen (opercelartig) ornamentiert. Mittelgrosses Polarfeld (PolFeldI ca. 0.25). Die Poren mehr oder weniger rechteckig, in der Aequatorebene breit auslaufend (ähnlich einer Gürtelfurche). Exine oft aufgeplatzt.
 
| nr  =15-002
 
| nr  =15-002
 
}}
 
}}
 
[[File:Cestrum nocturnum.jpg|Cestrum nocturnum.jpg]]
 
[[File:Cestrum nocturnum.jpg|Cestrum nocturnum.jpg]]

Version vom 11. Mai 2018, 11:41 Uhr

VCestrum nocturnum.JPG Familie: Solanaceae (Nachtschattengewächse)
Deutscher Name: Nachtjasmin, Nacht-Jasmin
Pollengrösse: 34 (30.7-40.2) μm (Medium)
Pollenklasse: 14 Tricolporatae mit psilaten, scabraten, verrucaten oder microverrucaten Skulpturen
Pollen: Rund bis leicht dreieckig, sphäroid (PoFormI ca. 0.94-1.01), isopolar, psilat bis leicht scabrat. Aperturmembranen sind meist in einem prominentnen Mittelstreifen (opercelartig) ornamentiert. Mittelgrosses Polarfeld (PolFeldI ca. 0.25). Die Poren mehr oder weniger rechteckig, in der Aequatorebene breit auslaufend (ähnlich einer Gürtelfurche). Exine oft aufgeplatzt.
Präparatenummer: 15-002
Diskussion: Kommentare und Hinweise zu Cestrum nocturnum ans Pollen-Wiki senden


Cestrum nocturnum.jpg